All-on-4 Implantattechnik - Zahnarzt Dr. Damouras

All-on-4 Implantattechnik

Viele Menschen mit jahrelangen belastenden Zahnproblemen sowie Patienten mit großer Zahnarztangst wünschen sich sehnlichst, wieder einmal unbeschwert lachen, kauen und sprechen zu können.

Wackelnde Zahnprothesen müssen nicht sein!

Nicht selten sitzen herkömmliche Prothesen schlecht oder wackelig – gerade bei Patienten mit nur wenigen Restzähnen oder auch gar keinen eigenen Zähnen mehr. Zusätzlich kann die geschlossene Gaumenplatte einer Oberkiefer-Prothese einen Würgereiz oder Übelkeit auslösen, erklärt der Implantologe Dr. med. dent. Michael Damouras, MSc., MSc., MSc. Leiter der Zahnarztpraxis Implatologie und Ganzheitliche Zahnheilkunde in Erlensee.

behandlung_13b
behandlung_13a

„All-on-4 Implantattechnik“ ermöglicht feste Zähne an nur einem Tag

Die hochmoderne und in vielen wissenschaftlichen Studien dokumentierte Implantattechnik All-on-4, wurde von dem weltweit bekannten Implantologen Professor Dr. Paulo Malo´ bereits Ende der Neunziger Jahre entwickelt. Dabei werden alle Zähne eines Kiefers in Form einer festen und hochstabilen Brücke auf nur vier Implantat-Schrauben verankert. Durch die Reduzierung der Implantatzahl wird die neue Zahnersatzversorgung folglich auch kostengünstiger. Die hinteren zwei der vier Zahnimplantate werden bei diesem Verfahren schräg sowie mit hoher Stabilität in den Kieferknochen eingesetzt. Dadurch wird die maximale Abstützung der Zähne garantiert.

Dies bietet eine überaus große Sicherheit für die neue festsitzende Zahnbrücke. Gleichzeitig kann durch dieses Vorgehen ein langwieriger und oft teurer Knochenaufbau umgangen sowie empfindliche anatomische Strukturen (Nerven, Kieferhöhlen) geschont werden.

behandlung_8

Modernste Röntgentechnik

Mit der Hilfe der dreidimensionalen Digitalen Volumentomographie (DVT), der derzeit modernsten Röntgentechnik, lassen sich auch feinste Strukturen im Kieferbereich erkennen und darstellen. Die 3D-Technik ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg des All-on-4 Verfahren.

Vor allem bei Patienten mit sehr großem Leidensdruck bezüglich des Zahnbefundes und bei entsprechender Indikation, werden häufig auch beide Kiefer gleichzeitig versorgt. Dabei wird an einem Tag sowohl der Ober- als auch der Unterkiefer behandelt. Noch am gleichen Nachmittag können die neuen Zähne auf den Implantaten verankert werden und der Patient ist bereits am Abendzuhause im Stande, mit seinen festen und schönen Zähnen vorsichtig zu kauen beziehungsweise alle beliebigen weichen Lebensmittel zu genießen.

Die hochmoderne Implantatmethode All-on-4 nach Professor Dr. Malo´ kann vielen Patienten in kürzester Zeit einen langen Leidens- und Behandlungsweg mit ihren letzten wenigen, oft wackeligen Zähnen beenden und ein außerordentlich großes Stück Lebensqualität, Wohlbefinden und Lebensfreude zurückbringen.

Bei Fragen oder für einen persönlichen Beratungstermin rufen Sie uns gerne an. Wir informieren Sie unverbindlich über die individuellen Versorgungsmöglichkeiten sowie über das All-on4 Verfahren mit dem Ziel, „Feste dritte Zähne an einem Tag“ zu realisieren.

Sie haben Fragen?

Vereinbaren Sie ein erstes Gespräch über unser Kontaktformular, damit wir all Ihre Fragen beantworten und das weitere Vorgehen gemeinsam besprechen können. – Wir kümmern uns um Ihre Bedürfnisse.

    https://damouras.de/wp-content/uploads/2021/09/Zahnarzt-Damouras-Erlensee-2019-23-1280x853.jpg

    Wir fokussieren unser Wissen jeweils auf die Fachbereiche Implantologie, Zahnästhetik, Kinderzahnheilkunde, Behandlung von Angstpatienten und Kieferorthopädie.

    Zahnarztpraxis Damouras
    Zahnarztpraxis Damouras
    https://damouras.de/wp-content/uploads/2021/10/otb.png
    https://damouras.de/wp-content/uploads/2022/06/2022_Zahnarzt_Main-Kinzig-Kreis-e1655203897641.png
    Öffnungszeiten